DSP - MODUL | Darlehensspiegel

MODUL-CONSULT.de

DSP - MODUL | Darlehensspiegel

Leistungen bei MODUL-CONSULT.de

Mit Zahlen kennen wir uns aus, unsere Leidenschaft ist, Zahlen zum Sprechen zu bringen.

Unsere Controlling - MODULE im Angebot für SIE . . .

DSP - MODUL: Darlehensspiegel, was ist das ?

Der Darlehensspiegel gibt eine Übersicht über sämtliche kurz- und langfristigen vertraulichen und wirtschaftlichen Darlehensverbindlichkeiten. Gleichfalls Anbieter, Käufer oder Bekannte / Freunde können Gläubiger sein. Da ebendiese Darlehen nicht selten sowie zu verzinsen sind und einen geregelten Rückzahlungszeitpunkt haben, müssen nicht allein die typischen Bankverbindlichkeiten erhoben werden, stattdessen sämtliche bestehenden.

Für die Planung der langfristigen Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind dennoch nicht allein die bestehenden Darlehen zu respektieren. Ebenso schaffbare zwingende Neudarlehen werden mit im Darlehensspiegel referiert.

Die Darlehen werden wie folgt erfasst mit:

  • Darlehensnummer
  • Gläubiger
  • Ursprünglichem Darlehensbetrag
  • Valuta zu Beginn des Planungszeitraums
  • Zinsvereinbarungen
  • Tilgungsmodalitäten
  • Darlehensform
  • Fälligkeiten
  • Sicherheiten
  • Sprechen Sie uns an !

Um den Darlehensspiegel derzeit aktuell zu halten, sollte er wenigstens jährlich bzw. im Bedarfsfall gepflegt werden. Als Gründe hierfür gelten etwa Prolongation, Neuausreichung, restlose Rückzahlung oder Zinsänderung. Da im Darlehensspiegel der Bezug zu den hinterlegten Sicherheiten nicht fehlen darf, ist infolgedessen genauso während einer Tendenz der Sicherheiten der Darlehensspiegel anzupassen.

Nutzen des Darlehensspiegels . . .
Der Darlehensspiegel ist Bestandteil der Bilanzplanung, welche für eine restlose und Ganzheitliche Unternehmensplanung unumgänglich ist, da sie einen wesentlichen Faktor der Liquiditätsentwicklung darstellt. Der qualitative Surplus spiegelt sich in fünf Aspekten wider:

  • Information
  • Kontrolle
  • Frühwarnung & Erkennung
  • Planung
  • Steuerung
  • Zeitersparnis
  • Sprechen Sie uns an !

Information
Durch den Kenntnisstand über die eigene Lage bezüglich des Fremdkapitals wird vollständige Kontrolle über den eigenen Betrieb erlangt. Das heißt, es kann frei agiert und rechtzeitig gehandelt werden, man sieht sich keinen unerwarteten oder unumgänglichen Situationen ausgesetzt.

Kontrolle
Die Erstellung eines Darlehensspiegels bietet einen Überblick über die Höhe des genutzten Fremdkapitals und dessen Verteilung. Somit liegt präzise Kenntnis über die Summe und Zusammensetzung des Fremdkapitalanteils vor. Anhand dieser Information ist es dem Schuldner möglich, weitere Handlungen und Maßnahmen einzuleiten.

Frühwarnung und Erkennung
Weiter ist es möglich, bestehende Liquiditätsengpässe frühzeitig zu erkennen und zu umgehen. Dies kann insbesondere auch dann der Fall sein, wenn ein Unternehmen neu gegründet wird oder wenn die Tilgungsphase verspätet einsetzt. Beispielsweise bei Förderungen erfolgt die Tilgung erst Jahre nach der Auszahlung. Hat der Gläubiger das nicht im Kopf, kann es zu besagten Liquiditätsengpässen kommen. Hier soll der Darlehensspiegel Abhilfe schaffen. Durch die Transparenz ist es ebenfalls möglich, einen Bedarf an Neudarlehen zu erkennen.

Planung
Wer die Höhe und Zusammensetzung seines Fremdkapitalanteils kennt, kann gezielt planen. So ist vor allem die Planung der Verbindlichkeiten inklusive Tilgungen gegenüber Kreditinstituten möglich. Hierzu zählt auch die Planung der Aufnahme von Neudarlehen. Planungsgrundlage, um eine Aussage über den Kapitaldienst in der Zukunft treffen zu können. Mit seinen Informationen ist er Kernstück jeder Planung von Unternehmen, die sich mit Fremdkapital versorgen. Aus dem Darlehensspiegel entwickelt sich mit den Zinsen ein wichtiger Teil des neutralen Ergebnisses, aber vor allem mit den Tilgungen der meist größte Abfluss aus dem Cash-Flow.

Steuerung
Die Steuerung umfasst die gezielte Einleitung von Maßnahmen, die das Unternehmen anstoßen kann. Hierzu zählt z. B. eine Umfinanzierung des Kontokorrent. Gegebenenfalls ist solch eine Umfinanzierung möglich und verschafft dem Gläubiger einen finanziellen Vorteil. Die Aufdeckung dieser Umfinanzierungsmöglichkeit ist aber nur durch genauen Kenntnisstand aller Darlehen möglich: über den Darlehensspiegel. Zusätzlich ist es möglich, gezielt und effektiv Neudarlehen aufzunehmen um strategisch sinnvolle Investitionen zu tätigen oder finanzielle Engpässe zu umgehen.

Zeitersparnis
Weil wir für Sie den Darlehensspiegel erstellen und Ihnen dadurch diese Arbeit abnehmen, entsteht für Sie selbstverständlich eine erhebliche Zeitersparnis. Insbesondere auch deshalb, weil wir Ihnen den Darlehensspiegel und mögliche Konsequenzen sowie Handlungsspielräume erläutern. Aufgrund dieser Zeitersparnis können Sie sich voll und ganz auf Ihre Kerntätigkeiten innerhalb des Unternehmens konzentrieren.



Kurz gesagt: WIR LIEFERN ERGEBNISSE !

Benötigen Sie Unterstützung ?
Wenn Sie bei dem Thema DSP Unterstützung benötigen, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir ein Email. Ich helfe ihnen als Unternehmensentwickler gerne weiter !

Controlling: mehr als nur Kontrolle . . .

Controlling ist Erkennen - können Sie die Zahlen Ihres Unternehmens richtig deuten ?

Controlling ist Steuerung - nur wer sein Unternehmen richtig kennt und die Fakten und Abweichungen bewerten kann, kann es auch steuern.

Controlling ist Entwicklung - mit was und womit wollen Sie Ihre Unternehmensziele erreichen ?

Neben den nackten Zahlen der Ergebnis-, Kosten- und Liquiditätsentwicklung, geht es im Controlling um das Bewerten und Erkennen von Zusammenhängen und denkbaren Konsequenzen für die Firma. Dabei ist essenziell, dass anhand unserer Reportings die Umsetzung jener Erkenntnisse in die Unternehmensprozesse hinein wirklich geschieht.