KAPDR - MODUL | Kapitaldienstrechnung

MODUL-CONSULT.de

KAPDR - MODUL | Kapitaldienstrechnung

Leistungen bei MODUL-CONSULT.de

Mit Zahlen kennen wir uns aus, unsere Leidenschaft ist, Zahlen zum Sprechen zu bringen.

Unsere Controlling-MODULE im Angebot für SIE . . .

Unsere Leistung: Kapitaldienstrechnung, was ist das ?

Die Kapitaldienstrechnung ist das zentrale Organ der strukturellen Bewertung und der strategischen Entscheidung. Die Kapitaldienstrechnung zeigt die Kapitaldienstfähigkeit des Gesamtunternehmens mit den jeweiligen Innen- und Außenverbindlichkeiten an.

Vereinfacht gesagt:
Reicht die Kapitaldienstfähigkeit zur Erbringung der äußeren Verpflichtungen und langt ebendiese ebenso zur Erbringung der inneren Verpflichtungen, die häufig auf gewillkürten Maßnahmen begründet sind ? !

Deshalb ist die Kapitaldienstrechnung eine Grundlage zur Begrifflichkeit des Wertes eines Unternehmens !

  • Ausgleich gewillkürter Maßnahmen
  • Können die Verbindlichkeiten insbesondere im Innenverhältnis beglichen werden?
  • Gleichzeitig ist die Kapitaldienstrechnung eine Grundlage für die Bewertung eines möglichen Unternehmensverkaufs
  • Und / oder Grundlage der Bewertung von Unternehmensnachfolgemöglichkeiten

Die Beurteilung der Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens sollte das Ergebnis einer umfassenden Analyse seiner wirtschaftlichen Verhältnisse im Gesamten darstellen. Dazu sind sowohl die Zahlen der Buchhaltung, BWA als auch die fortfolgenden Bausteine wie Controlling, Darlehensspiegel, Leasingspiegel, Sicherheitenspiegel etc. sowie auch die Bilanzanalyse als Bewertungsinstrumente einzusetzen.
Darüber hinaus ist auch eine umfassende Analyse der privaten Situation sowohl von der Entnahmeseite als auch der Beschuldungsseite vorzunehmen und mit in die Bewertung einzubeziehen.
Die aus den vorgenannten Positionen gewonnenen Erkenntnisse fließen letztenendes mit in die Kapitaldienstrechnung ein. Somit stellt die Kapitaldienstrechnung ein wichtiges Bewertungskriterium für die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens dar.
Dies erfolgt zum einen nach innen für den Unternehmer und zum anderen nach außen für die Finanzpartner (Banken).
Die Ausgangsgröße für die Kapitaldienstfähigkeit ist die Ermittlung des ordentlichen erweiterten Cashflows. Nach Berücksichtigung diverser Beeinflussung des erweiterten Cashflows, z.B. für Entnahmen, Ausschüttungen, Einlagen oder Reinvestitionen ergibt sich eine verbleibende Restgröße: die Kapitaldienstgrenze.
Diese wird ins Verhältnis zum ermittelnden notwendigen Kapitaldienst gestellt und ergibt damit entweder eine Über- oder eine Unterdeckung.
Dabei steht im Vordergrund die Bewertung der zukünftig nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit des Unternehmens. In diesem Zusammenhang sollte den Adjektiven „nachhaltig“ und „zukünftig“ eine besondere Aufmerksamkeit zugeordnet und mit den notwendigen methodischen Beurteilungen (Planungen) hinterlegt werden.

Mit der Kapitaldienstrechnung hat der Unternehmer eine Bewertungsplattform und in Echtzeit ein zentrales „Schaltinstrument“ für seine finanztechnischen Entscheidungen.

Kurz gesagt: WIR LIEFERN ERGEBNISSE !

Benötigen Sie Unterstützung ?
Wenn Sie bei dem Thema Kapitaldienstrechnung Unterstützung benötigen, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir ein Email.
Ich helfe ihnen als Unternehmensentwickler gerne weiter !

Controlling: mehr als nur Kontrolle . . .

Controlling ist Erkennen - können Sie die Zahlen Ihres Unternehmens richtig deuten ?

Controlling ist Steuerung - nur wer sein Unternehmen richtig kennt und die Fakten und Abweichungen bewerten kann, kann es auch steuern.

Controlling ist Entwicklung - mit was und womit wollen Sie Ihre Unternehmensziele erreichen ?

Neben den nackten Zahlen der Ergebnis-, Kosten- und Liquiditätsentwicklung, geht es im Controlling um das Bewerten und Erkennen von Zusammenhängen und denkbaren Konsequenzen für die Firma. Dabei ist essenziell, dass anhand unserer Reportings die Umsetzung jener Erkenntnisse in die Unternehmensprozesse hinein wirklich geschieht.